Felix Prinz gewinnt internationale Andorra Mountainbike Classics

4 Etappen, mehr als 170 km und über 5000 Höhenmeter und das ganze in einer Höhe von über 2000 Metern über normal Null. Zusammengefasst die internationale Andorra MTB Classics.

Diese Herausforderung nahm dieses Jahr RSV Lippe 23 Fahrer Dr. Felix Prinz in Angriff.
„Das Rennen startet mit einem 20 km langen Prolog und führt dann über 3 weitere Etappen durch
die Pyrenäen.“ so Felix Prinz.

Dieses Rennen wird auch nicht als Einzelstarter gefahren, sondern im Zweierteam. In diesem Jahr
konnten Prinz einen ganz besonderen Partner für die Klasse „Grand Masters Ü50“ gewinnen. Kein
geringerer als Ex-Telekom Profi und Tour-Teilnehmer Udo Bölts kämpfte sich mit Prinz zum Sieg.
Felix Prinz: „Udo und ich kennen uns seit gut 10 Jahren und umso mehr haben wir uns gefreut, dass
wir endlich gemeinsam ein Rennen dieser Preisklasse bestreiten konnten. Dass wir direkt gewinnen, war das Sahnehäubchen des Abenteuers. Ein Rennen an der Seite einer solchen Naturgewalt zu fahren, war eine besondere Erfahrung für mich.“
Das Duo Prinz & Böltz konnte direkt vom Prolog an und über die erste Etappe die Führung
übernehmen und verteidigten diese über die folgenden Etappen. Das Leistungsniveau zwischen den zwei Fahrern war sowohl in der Ausdauer als auch in der Fahrtechnik ausgeglichen auf höchstem Niveau, so dass das Duo sich gut gegenseitig puschen konnte.

Die Andorra MTB Classics gehört zu einer der wichtigsten Mountainbike-Rennserie höchstem
Niveaus. Dazu gehören Rennen wie die Cape Epic (Süd Afrika) und weitere Mehrtagesrennen auf der ganzen Welt.